Skip to main content

Essen in Florida

Grundsätzlich gibt es alles in Florida, der Bundesstaat im Südosten der USA ist schließlich ein Urlaubsland, man lässt sich nicht lumpen, es gibt also viel Fastfood, auch sehr gutes Fastfood, als Land der Einwanderer gibt es eine große Vielfalt angebotener Traditionen, als altes Anbaugebiet von Zitrusfrüchten entsprechende kulinarische Spezialitäten, außerdem haben sich natürlich die Meere, die zahlreichen Flüsse und Seen und ihre Bewohner fest auf dem Speiseplan der Bürger Floridas verankert. Dazu zählen inzwischen auch Alligatoren – die sind durchaus lecker.

In Florida wird gegrillt und frittiert, was die Gewässer hergeben, die richtig gute Küche ist nicht ganz billig, lohnt aber mindestens einen Versuch – was nicht unbedingt für den Alkohol gilt (der im besten Fall so schmeckt wie bei uns, aber saftig in die Geldbörse einschlägt; dessen Konsum zudem recht streng limitiert ist, der öffentliche Genuss, selbst der offene Transport, kann böse sanktioniert werden).

Aus Zitrusfrüchten werden sensationelle Limonaden und Säfte gepresst, Puddings gerührt und Küchlein gebacken, die nahe Karibik, natürlich die Wechselvolle Geschichte Kubas, hat sich deutlich auf die Küche Floridas ausgewirkt (scharfe Chilis, platte Sandwiches, köstliche Tortillas), auch europäische, mittel- und südamerikanische Esstraditionen finden sich hier wieder. Wenn das alles von einem Spitzenkoch zusammengebracht und mit heimischen Produkten umgesetzt wird, spricht man stolz von Floribbean Cuisine.

Tendenziell wird im Norden eher frittiert, im Süden eher gegrillt, und was man im Norden alles mit Muscheln anzufangen weiß, ist spektakulär. Von den Muschelbänken vor Apalachicola kommt der größte Teil von Floridas Austern (Oyster), es gibt Kroketten aus dem Fleisch der Conch, einer Meeresschnecke und ansonsten jede Menge weiterer Schalentiere.

Essen in Florida

Essen in Florida ©iStockphoto/romrodinka

Floridas Languste ist der Florida Lobster, und während bei unser Küchen, die Hummer und Hummerähnliche servieren, eher für die oberen 10.000 reserviert sind, sollte sich in Florida jeder mal seinen Lobster gönnen.

Shrimps, Catfishs, Grouper, Mahi Mahi, Krebse, Snapper … das ist alles sehr fein und in Florida frisch zu bekommen. Der heimliche König ist aber der Florida Largemouth Bass, der Forellenbarsch (also ein Süßwasserfisch). Er ist vielleicht nicht eindeutig der leckerste, aber derjenige, dem der Sportfischer Floridas in seiner Freizeit am liebsten nachstellt, und das macht ihn zusätzlich köstlich.


Top Artikel in Florida Allgemein