Skip to main content

Die schönsten Reiseziele in Florida

Der US Bundesstaat Florida – magische, faszinierende Reiseziele

Florida ist gleichbedeutend mit subtropischen Klima, endlos langen, feinsandigen Stränden, kristallklarem Meereswasser, einzigartige Naturkulissen, spektakulären Attraktionen und weltoffenen Menschen. Zahlreiche unvergleichlich schöne, zauberhafte Orte im Bundesstaat Florida ziehen Jahr für Jahr Besucher aus aller Welt in das sonnige Land. Die folgende Auswahl an touristischen Hotspots soll Reisenden in Florida die Gelegenheit geben, die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten im einzigartigen Florida zu genießen.

1. Tallahassee, Florida

Was wäre ein Florida Besuch ohne einen Aufenthalt in der Hauptstadt des Bundesstaates, Tallahassee und Bezirksstadt des Landkreises Leon? Die etwa 182.000 Einwohner zählende historische Metropole hat zahlreiche interessante Highlights zu bieten, die eine Stipvisite auf jeden Fall lohnenswert macht. Der Hauptsitz des Senates von Florida befindet sich im 1978 erbauten neuen Kapitol, welches an das als „Florida Historic Capitol Museum“ fungierende alte Kapitol angegliedert ist. Das Museum wurde originalgetreu nach dem historischen Vorbild im Stile von 1902 vollständig rekonstruiert und beherbergt hochinteressante Ausstellungen. Weitere Museen, wie beispielsweise das „Museum of Fine Arts“ (Florida State University), das „Museum of Florida History“ oder das „Goodwood Museum und Gardens“ sowie das „National High Magnetic Field Laboratory“ demonstrieren den vielseitigen Hintergrund der Stadt, der ihren kulturellen, historischen und naturwissenschaftlichen Charakter prägt.

Tallahassee

Tallahassee ©iStockphoto/SeanPavonePhoto

Im Herzen der Stadt gelegen bietet „Lake Ella“ im malerischen „Fred Drake Park“ großartige Gelegenheiten zu erholsamen Spaziergängen enlang des gepflasterten Wanderwegs rund um den idyllischen See, den zusätzlich drei fantastische Springbrunnen zieren.

Naturliebhaber sollten unbedingt den einzigartigen „Wakulla Springs“ (23 Kilometer südlich von Tallahassee gelegen) einen Besuch abstatten. Inmitten einer spektakulären Naturkulisse befinden sich hier einige der bedeutendsten Süßwasserquellen der Welt. Übrigens diente eben diese bildschöne Landschaft als idealer Drehort für die weltberühmten Tarzanfilme.

2. St. Augustine’s Historic District und das Castillo de San Marcos National Monument

Die beeindruckende Old City von St. Augustine mit der imposanten Architektur aus der spanischen Kolonialzeit hat eine Vielzahl an fabelhaften Sehenswürdigkeiten zu präsentieren, die von der bedeutenden Geschichte der ältesten Stadt der USA mit europäischen Wurzeln zeugen. Die im 18. Jahrhundert errichtete „Cathedral of St. Augustine“ sowie der Leuchtturm „St. Augustine Lighthouse“ mit dem angegliederten Museum und das „Lightner Museum“ gehören definitiv zu den Highlights in St. Augustine. Ein Besuch des Archäologischen Parks „Quelle der ewigen Jugend“ gibt die Möglichkeit zu beschaulichen Spaziergängen zum sagenumwobenen artesischen Jungbrunnen, den der spanische Entdecker Ponce de Leon der Legende zufolge kurz nach seiner Ankunft in Florida im Jahre 1513 fand.

Castillo de San Marcos National Monument

Castillo de San Marcos National Monument ©iStockphoto/felixmizioznikov

Das im 17. Jahrhundert von der Spaniern errichtete „Fort Castillo de San Marco“ ist ein weiteres Beispiel der spanischen Vorgeschichte der Stadt. Von hier aus bietet sich ein atemberaubender Blick über das Meer und die Buchten von St. Augustine.

3. Sea World Park Orlando

Der zoologische Meerespark „Sea World Orlando“ bietet außergewöhnliche Gelegenheiten, um fantastische Meeresbewohner live zu erleben. Ob in den „Seas of Shallows“ mit den beliebten Dolphin Vorführungen und in den zahlreichen Schildkröten-, Flamongos-, Pelikan- und Alligatorenhabitats oder im „Sea of Power“ Bereich mit seinen überwältigenden Beluga Walfischen, den Pacific Walrossen und Seehunden, hier werden aquatische Glanzlichter auf sensationelle Weise präsentiert.

4. Orlando Themenparks

Mit seinen 12 meist besuchten Themenparks in den USA gilt Orlando, genannt auch „City Beautiful“, als die globale Themenpark Hauptstadt überhaupt. Einen unvergesslichen Besuch mit zahlreichen Attraktionen garantiert der „Walt Disney World“ Unterhaltungspark in Bay Lake. „Magic Kingdom Park“, „Disney’s Animal Kingdom Park“, „Epcot“ und „Disney’s Hollywood Studios“ sowie die Wasserparkanlagen „Disney’s Blizzard Beach“ und „Disney’s Typhoon Laggon“ faszinieren Besucher jeden Alters.

Das „Universal Orlando Resort“ lädt Jung und Alt zu einem Besuch der zwei Themenparks „Universal’s Islands of Adventure“ und „Universal Studios Florida“ ein. Die beiden Erlebnisparks bieten ein farbenprächtiges, imposantes Kaleidoskop an eindrucksvollen Hollywood Kulissen und Filmlandschaften und versprechen spektakuläre Erlebnisse und unvergessliche Eindrücke.

5. Kennedy Space Center Titusville

Das Kennedy Space Center befindet sich auf dem Merit Island bei Titusville und ist das Gelände, von dem aus zwischen 1968 und 2011 alle bemannten Weltraumflüge der NASA ihre Reise in das All begannen. Heutzutage kann der 576 km² große Weltraumhafen als eine der bedeutendsten Touristenattraktionen in Florida besichtigt werden. Im Rocketgarden befinden sich originalgetreue Reproduktionen von Weltallraketen.

Ein ganz spezielles Highlight sind natürlich die Raketenstarts oder Satellitentransporte, die an manchen Tagen miterlebt werden können. Eine organisierte Bus Tour führt Besucher durch das Kenndy Space Center zu den einzelnen Ausstellungshallen. So kann beispielsweise in der Halle 11 die Raumfähre „Atlantis“ besichtigt werden, während die Saturn-V Rakete und die Apollo Kapsel aus unmittelbarer Nähe betrachtet werden können. Für zusätzliche Weltallerlebnisse bieten die beiden IMAX Kinos in 3D die Möglichkeit, virtuell an einem Spaziergang im Universum teilzunehmen.

6. Tampa

Die Stadt Tampa am Tampa Bay ist mit ihren 377.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt Floridas. Tampa verfügt über zahlreiche Theater und Konzerthallen, während viele beeinduckende Museen wie das „Tampa Museum of Art“ und das „Tampa Bay Historie Center“ interessante Einblicke in die Kultur und Geschichte des Ortes gewähren. Für Kinder kann das „Glazer Children’s Museum“ mit 170 interaktiven Ausstellungen und altersgerechten Programmen wie „Sunshine Sunday“ aufwarten. Das beliebte Museum ist Teil des „Waterfront Arts Districts“. Eine der ältesten Kirchen in Tampa ist die 1905 errichtete „Sacred Heart Catholic Church“, die durch ihre meisterhafte Architektur fasziniert.

Der Afrika Themenpark „Busch Gardens“ und der „Adventure Island Waterpark“ gehören zu den meistbesuchten Vergnügungs- und Erlebnisparks in Florida und sind wahre Magneten für Besucher jeden Alters. Die Möglichkeit die Stadt mit dem Fahrrad zu erkunden bietet sich besonders enlang dem Hillsborough River und der 32.400 m² großen „Curtis Hixon Warerfront Parkanlage“ an. Eines der Tampa Highlights ist natürlich die Tampa „Sunshine Skyway Bridge“. Die 8,851 km lange Brücke überspannt den Tampa Bay und gilt als ein fabelhaftes Wahrzeichen der Tampa Bay Region.

7. St. Petersburg und Clearwater

Die 257.000 Einwohner zählende Sonnenstadt St. Petersburg befindet sich südwestlich von Tampa, auf der Halbinsel am Tampa Bay. Die Stadt ist mit ungefähr 361 Sonnentagen im Jahr gesegnet und bietet außer ihren traumhaften Stränden und bezaubernden Uferpromenaden zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten. Eine exklusive Attraktion der Stadt ist das „Dali Museum“, das die größte Sammlung von Werken des bedeutenden spanischen Künstlers außerhalb Spaniens ausstellt. Das „Museum of Fine Arts“ führt eine eindruckvolle Kollektion von über 14 000 Kunstwerken aus unterschiedlichen Epochen und ist außerdem für die bedeutendste Fotografiensammlung Floridas hochgeschätzt.

Nur unweit von St. Petersburg befindet sich Clearwater, ein beliebtes Ferienziel für Familien, das für seinen fantastischen Traumstrand besonders geschätzt wird. Die Meerespromenade ist mit Hotels, Restaurants und wunderschönen Parkanlagen gesäumt. Im Clearwater Marine Aquarium werden verletzte Delfine, Meeresschildkröten und andere Seelebewesen versorgt. Zum Flanieren lädt der Pier 60 ein, von wo aus die herrlichsten Sonnenuntergänge erlebt werden können.

8. Sarasota und The Ringling

Das ehemalige spanische Fischerdorf ist heutzutage die moderne, etwa 50000 Einwohner zählende Stadt Sarasota an der Golfküste Floridas. Hier befindet sich das international renommierte Forschungszentrum für Meeresbiotopen „Mote Marine Laboratory“, in dessen hochmodernen Aquarium Besucher Haifische, Seekühe, Meeresschildkröten und hunderte andere Arten von Meereslebewesen bewundern können. Ein ganz besonders Highlight sind die „Sarasota Jungle Gardens“, die einen harmonischen Lebensraum für eine bunte Vielfalt an farbenprächtigen exotischen Sumpf- und Landvögeln wie Flamingos, Pelikane, Aras oder Papageien sowie einheimische Säuge- und Kriechtiere bieten.

Eines der architektonischen Glanzlichter Sarasotas ist das märchenhaft anmutende „The Ringling“ im venezianischen Stil. Das ehemalige Winteranwesen der Ringling Brothers ist heute das bekannte Ringling Kunstmuseum, das zahlreiche Ausstellungen Alter Meister und moderner Kunst sowie das Ringling Circus Museum beherbergt. Den prachtvollen Hofgarten des Gebäudes schmücken formvollendete Skulpturen und meisterlich gefertigte Standbilder.

9. Siesta Beach

Ein absolutes Highlight in Floridas Strandlandschaft ist der mehrfach als bester Strand in den USA ausgezeichnete und international viel gepriesene „Siesta Beach“ auf Siesta Key bei Sarasota. Der besonders feine, weiße 99% Quarz Sandstrand lädt zu endlosen Spaziergängen und erholsamen Strandbesuchen ein. Der Strand ist an manchen Stellen beeindruckend weit, insbesondere in der Siesta Key Beach Pavillion Umgebung.

10. Lake Okeechobee

Lake Okeechobee gehört mit einer Fläche von 1890 km² zu den größten, vollständig in den USA gelegenen Süßwasserseen und ist ein wahres Paradies für Wasservögel und Tiere in der freien Natur. Für Angelliebhaber bieten sich hier großartige Möglichkeiten zum Fischen, denn erfolgreiche Fänge von Blaukiemern, Hechten und Forellenbarschen sind in diesem Binnengewässer keine Seltenheit. Diverse Angelcharter Touren bieten ihren professionellen Service für Angelsportler und garantieren gute Barschfänge. Im „Arnold’s Wildlife Rehabilitation“ haben Naturfreunde die Chance, die dort lebenden Farm- und Waldtiere wie Fasane, Pfaue, Hasen oder Rehe aus der Nähe zu beobachten und an ihrer Fütterung teilzunehmen.

Der „Kissimmee Prairie Preserve State Park“ ist ein absolutes Muss für Sternengucker, denn von Floridas erstem „Dark Sky Park“ aus lassen sich am klaren Nachthimmel Jupiter, Saturn und viele andere zauberhafte Gestirne betrachten. Campingplätze, Reiten entlang der Trails sowie Führungen zur Wildtierbeobachtung inmitten märchenhafter Natur sind spezielle Highlights in diesem einzigartigen Reserve. Ein Insider Tipp für all diejenigen, die ihrem Florida Besuch noch zusätzlich eine ganz spezielle Note geben möchten.

11. Fort Lauderdale

Die 30 km nördlich von Miami gelegene Stadt Fort Lauderdale wird aufgrund ihrer unzählig vielen Kanäle und Wasserwege auch das „Venedig Amerikas“ genannt. 23 Kilometer goldener Sandstrand und exzellente Bootstouren gewähren die Möglichkeit, die fantastische Umgebung in Küstennähe und entlang der Wasserstraßen zu erleben. Die landschaftlich gestaltete Strandpromenade mit ihren rot gepflasterten Wegen lädt zum genussvollen Flanieren unter den herrlichen Palmbäumen ein. Für Shopping und hervorragendes Essen bietet die Geschäfte und Restaurants am „Las Olas Boulevard“ vorzügliche Gelegenheiten.

In Downtown Fort Lauderdale befindet sich das „Riverwalk Arts & Entertainment Center“ mit vielen spektakulären Events, internationalen Konzerten, Ausstellungen und Galerien. Naturliebhaber sollten die Möglichkeit nutzen und den prachtvollen „Flamingo Gärten“ im nördlichen Everglades Naturschutzgebiet einen Besuch abstatten.

12. Miami und Coral Gables

Als einer der beliebtesten Ferienorte überhaupt steht Miami als absolutes Glanzlicht im Mittelpunkt einer jeder Florida Reise. Der weltbekannte goldsandige Miami Strand „South Beach“ und der „Ocean Drive“ sind definitiv großartige Anziehungspunkte für Entspannung pur. Hier befindet sich auch der Art Deco District mit seinen unzählig vielen historischen Gebäuden, die unter Denkmalschutz sehen.

Für kreative Kultur sind der Wynwood Arts District und der Design District als Künstlerviertel Miamis bekannt. Einzigartige Stadtviertel wie „Little Havana“ oder „Little Haiti“ sind beliebte Touristenspots, die eine überaus interessante karibische Atmosphäre versprühen. Für Shopping und Essen sind der „Design District“ und „Coconut Grove“ sowie der „Dolphin Mall“ die richtigen Adressen.

Südwestlich von Miami Stadtzentrum aus befindet sich Coral Gables, eine faszinierende, knapp 50 000 Einwohner zählende Stadt im Miami-Dade Bezirk. Zahlreiche Edelboutiquen wie im Village of Merrick Park sowie kulinarische Genüsse in erstklassigen Restaurants gehören zum High Profile der Stadt. Der etwa 800 m lange historische Einkaufsweg „Miracle Mile“ im Zentrum der Stadt durchläuft das Finanzviertel und präsentiert viele wunderbare Einkaufs- und Speisemöglichkeiten. Auch die Universität von Miami hat hier ihren Sitz. Von Coral Gables aus bieten sich einmalige Ausflüge zur bezaubernden „Church of the Little Flower“ und in den „Fairchild Tropical Botanic Garden“ mit seinen exquisiten Schmetterlingsanlagen und exotischen Blumemschauen an.

13. Biscayne National Park and Bay Aquatic Preserve

Der Biscayne National Park befindet sich im Biscayne Bay südlich von Miami und ist Naturschutzgebiet des drittgrößten Korallenriffs weltweit. Zum Park gehören ebenfalls die nördlichsten Key Inseln wie Adams Key und Elliott Key. Von hier aus haben Besucher die Möglichkeit, mit Schnorcheln, organisierten Tauchexkursionen oder Bootsfahrten die märchenhafte Unterwasserwelt der Korallen und des Fischreichtums dieser Region kennenzulernen. Zahlreiche tropische Fischarten können direkt von mit Glasböden ausgestatteten Booten aus bewundert werden.

14. Everglades National Park

Der Everglades National Park ist ein einzigartiger tropischer Sumpfpark und der größte subtropische Park in den Staaten. Der faszinierende Lebensraum für wild lebende Sumpf- und Wassertiere gehört zum Welterbe der UNESCO. Die vollkommen flach liegende Marschland Region der Everglades ist größtenteils mit Schilfgrass bewachsen und nur an einigen Stellen stehen Königspalmen, Gumbo-Limbo Bäume oder Sumpfzypressen. Die ausgedehnte Schilf- und Sumpflandschaft wird von den unverkennbaren Mangrovenwäldern in Küstennähe gesäumt.

Vom Besucherzentrum aus führen gut ausgebaute Wege zu Beobachtungspunkten, von denen aus vor allem Sumpf Wildtiere, wie Waschbären, Alligatoren, Krokodile, Seekühe, Schildkröten und Pumas in ihrem natürlichen Lebensraum bewundert werden können. Auch Wattvögel wie Flamingos, Kormorane, Pelikane und Störche sind hier angesiedelt.

15. Dry Tortugas National Park with Fort Jefferson

Fort Jefferson befindet sich auf der Inselgruppe Dry Tortugas, auf der Insel Garden Key, etwa 110 km westlich von Key West gelegen. Die Konstruktion des imposanten Bauwerks begann im Jahre 1846, Fort Jefferson wurde jedoch nie vollkommen fertiggstellt. Insgesamt wurden 16 Millionen rote Backsteine für den Bau dieser größten Wehranlage in den USA benötigt. Heute ist das Fort ein nationales Denkmal, das eine eindrucksvolle Attraktion für Touristen ist. Auf der Insel selbst gibt es kein Trinkwasser oder Einkaufsmöglichkeiten, jedoch exzellente Camping-, Schnorchel- und Tauchmöglichkeiten. Eine prachtvolle Meeresflora und -fauna, Korallenriffs und herrliches kristallklares Wasser bieten ausreichend Gelegenheiten, das geschützte Meersbiotop des Dry Tortuga National Parks zu erkunden.

16. Key Largo

Die „Taucherhauptstadt der Welt“ zieht Jahr für Jahr zahlreiche Besucher und Liebhaber des Tauchersports an. Die fabelhafte, 53 Kilometer lange Insel ist die nördlichste der Key Inseln und ist aufgrund ihrer unmittelbaren Nähe zum Everglades National Park ein besonderes Highlight für Ökotouristen und erfahrene Kajakfahrer. Der „John Pennekamp Coral Reef State Park“ zieht zahlreiche Touristen nach Key Largo, um auf Tauchertouren und Schnorcheln die herrlichen Korallenriffs und artenreiche, tropische marine Fauna und Flora zu bewundern.

17. Key West

Key West ist die am westlichsten, mitten im Golf von Mexiko gelegene Florida Key Insel. Die 24.000 Einwohner sind hauptsächlich auf der zentralen Insel Key West angesiedelt, während das Gesamtgebiet der Stadt sich auf die vier Nebeninseln Stock Island, Fleming Key, Sunset Key und Sigsbee Park ausweitet. Das ganzjährig warme Klima erlaubt unbegrenzte Angelmöglichkeiten sowie Wassersport und Schnorchelabenteuer in der bezaubernden Unterwasserwelt mit ihren einzigartigen Korallenriffs. Historische Sehenswürdigkeiten umfassen das „Ernest Hemingway Haus und Museum“, „Key West Historic District“, „Little White House“ und „Sandy key Lighthouse“. Im „Key West Butterfly and Nature Conservatory“ können farbenprächtige Schmetterlinge in einem natürlichen Habitat bestaunt werden.

Die U.S. Overseas Highway 1 verbindet die Key Islands von Key West über Key Largo mit dem Festland in Südflorida.


Top Artikel in Florida Allgemein