Skip to main content

Reisetipps für Florida

Sie planen einen Urlaub in Florida und möchten optimal vorbereitet sein? Dann ist dieser Beitrag genau das Richtige für Sie. Hier erfahren Sie, welche Tipps Sie bei Ihrem Urlaub unbedingt beachten sollten.

Kreditkarte in Florida

Eine Kreditkarte weist in den Vereinigten Staaten ein hohes Maß an Wichtigkeit auf. Sogar für Ihren Visumsantrag benötigen Sie eine Kreditkarte. Andernfalls können Sie die anfallenden Gebühren nämlich nicht begleichen. Natürlich können Sie hierbei eine Kreditkarte von einem Bekannten benutzen, allerdings werden Sie spätestens in Florida eine Kreditkarte benötigen. Das Ganze beginnt, wenn Sie am Flughafen gegebenenfalls ein Auto mieten möchten. Anschließend muss beim Check-in in Ihre Unterkunft eine Kreditkarte als Kaution hinterlegt werden. Auch die Maut in Florida sollte mit einer Kreditkarte beglichen werden. Darüber hinaus werden Sie bemerken, dass die meisten Menschen in Florida mit einer Kreditkarte bezahlen. Die meisten Kreditkarten ermöglichen Ihnen das kostenlose Abheben von Bargeld.

Grundsätzlich sollte am besten auf eine VISA oder eine MasterCard zurückgegriffen werden. Dies resultiert daraus, da sich diese Anbieter durchsetzen konnten. Aufgrund dessen sind für diese Kreditinstitute die meisten Akzeptanzstellen vorhanden. Bei der Beantragung einer Kreditkarte sollten Sie unbedingt auf die Unterschiede zwischen Zusatzleistungen, Zinskonditionen sowie Gebühren achten.

Flagge von Florida

Flagge von Florida ©iStockphoto/Enrique Ramos Lopez

Selbstverständlich fallen Kosten an, wenn Sie eine Kreditkarte nutzen. Dies sind zum einen Zinsen und Nutzungsentgelte. Zum anderen können die unterschiedlichsten Gebühren berechnet werden. Dies wären zum Beispiel Jahresgebühren. Hierbei sollten Sie allerdings auch unbedingt auf die Unterschiede der einzelnen Anbieter achten, da viele Anbieter die Gebühren nicht verrechnen. Hin und wieder kann es auch zu Auslandseinsatzgebühren kommen, wenn Sie Ihre Kreditkarte im Ausland verwenden. Meist befinden sich diese Gebühren zwischen einem und zwei Prozent des beglichenen Betrags.

Neben den Kosten entstehen Ihnen natürlich auch sehr viele Vorteile, wenn Sie eine Kreditkarte in den Vereinigten Staaten nutzen. Manche Anbieter stellen Sonderleistungen zur Verfügung. Diese können zum Beispiel eine Reiseversicherung, ein Vielfliegerprogramm oder Paybackpunkte sein.

Wenn Sie eine Kreditkarte in den Vereinigten Staaten benutzen, sollten Sie unbedingt darauf achten, diese nicht zu verlieren. Abgesehen davon sollten Sie sich Ihren PIN am besten auswendig merken und nirgends notieren. Wenn Sie diesen allerdings unbedingt notieren möchten, sollten Sie die Notiz zumindest getrennt von Ihrer Kreditkarte aufbewahren. Dies gilt auch für den Besitz von mehreren Kreditkarten. Es sollten niemals mehrere Kreditkarten an derselben Stelle aufbewahrt werden.

Es ist wichtig, dass Sie bei Verlust der Kreditkarte schnell reagieren. Um hohe Verluste zu vermeiden, sollten Sie diese unverzüglich sperren lassen. Natürlich ist es wichtig, dass Sie die Nummer, unter dieser Sie dies vornehmen können, bei der Hand haben. Eventuell können Sie sich einen Zettel mit der Nummer schreiben und aufbewahren, um in einer Notsituation nicht auch noch die Nummer aus dem Netz suchen zu müssen.

In den meisten Supermärkten ist es üblich, mit Kreditkarte zu bezahlen. Es besteht sogar die Möglichkeit, das Trinkgeld mit der Kreditkarte zu bezahlen.

Mietwagen in Florida

In den Vereinigten Staaten ist ein Mietwagen sehr wichtig. Dementsprechend sollten Sie sich unbedingt einen mieten, wenn Sie einen Urlaub in Florida verbringen. Grundsätzlich ist es zwar nicht zwingend notwendig ein Auto zu mieten, wenn Sie lediglich einen Strandurlaub machen, es ist aber dennoch typisch amerikanisch. Darüber hinaus ist ein Mietwagen vor allem dann vonnöten, wenn Sie etwas vom Land sehen wollen. In Florida sind keine U-Bahnen vorhanden und die geregelten Abfahrtszeiten von Straßenbahnen und Bussen, so wie es in Mitteleuropa bekannt ist, sind in Florida nicht vorhanden.

Da in den Vereinigten Staaten fast nur Automatikautos verfügbar sind, sind die normalen Leihautos in Florida mit einem Automatikgetriebe ausgestattet. Dies könnte für den einen oder anderen durchaus gewöhnungsbedürftig sein, sollte aber innerhalb kürzester Zeit kein Problem mehr sein.

Buchen Sie Ihr Mietauto unbedingt vor der Abreise in Ihrem Heimatland. Im Zuge dessen sollten Sie die Preise zu unterschiedlichen Tageszeiten sowie Wochentagen vergleichen. Die Buchung aus Ihrem Heimatland ist deshalb so wichtig, da Sie bei den Angeboten für Europäer eine Versicherung im Preis inkludiert haben. Diese Regelungen kommen daher zustande, da in den USA die Versicherung auf die Person abgestimmt ist und nicht auf das Auto.

Grundsätzlich sind die Mietwagen, welche bereits aus Europa gebucht werden, mit den wichtigsten Versicherungen ausgestattet. Es sollte immer eine Vollkasko mit reduzierter Haftung (CDW) vorhanden sein. Bei dieser Versicherung übernimmt die Versicherung auch Schäden, wenn die Unfälle selbst verschuldet wurden. Um einen Versicherungsschutz bei Diebstahl des Mietwagens zu erreichen, sollte eine LDW abgeschlossen werden. So erhalten Sie keine Probleme, wenn Ihr Leihauto gestohlen wird. Die LIS-Versicherung ermöglicht eine Erhöhung der Haftpflicht-Decksumme. Diese Versicherung ist zu empfehlen. Die Insassenversicherung (PAI) ist dann sinnvoll, wenn bei einem Unfall Personen zu Schaden kommen. In der Gepäckversicherung (PEP oder PEC) sind die mittransportierten Güter veresichert. Welche Versicherungen Sie abschließen wollen, müssen Sie selbst entscheiden.

Grundsätzlich sind drei Varianten vorhanden, in diesen Sie Ihren Mietwagen buchen können. Die erste Variante stellt dar, dass Sie Ihren Mietwagen vollgetankt bekommen und leer übergeben. Die Option ist zwar sehr praktisch, allerdings auch etwas teurer. Die zweite Variante stellt dar, dass Sie Ihren Mietwagen vollgetankt bekommen und vollgetankt wieder zurück geben. Hierbei kommt es dazu, dass Sie vor der Rückgabe noch eine Tankstelle aufsuchen müssen, sich dafür allerdings die Servicegebühren sparen. Die letzte Möglichkeit stellt dar, dass Sie das Auto vollgetankt bekommen und vom Autovermieter auftanken lassen. Der Vorteil dieser Möglichkeit liegt darin, dass Sie sich keine Gedanken um das Auftanken machen müssen. Dafür wird dieser Service dafür meist aufpreispflichtig verrechnet.

Wenn Sie sich einen Mietwagen leihen, müssen Sie über eine echte Kreditkarte verfügen. Eine Prepaidkarte reicht hier nicht aus. Dies resultiert daraus, da der Vermieter im schlimmsten Fall auf eine Kaution zurückgreifen können muss. Bei der Prepaidkarte kann lediglich auf diesen Betrag zugegriffen werden, welcher am Konto liegt.

Grundsätzlich gibt es in Florida Tarife für Menschen, welche älter als 25 Jahre sind. Diese Tarife sind deutlich günstiger. Manche Vermieter bieten auch Tarife, für Menschen unter 25 Jahren, an. Grundsätzlich müssen Sie allerdings mindestens 21 Jahre alt sein, um ein Auto mieten zu können. Hierbei ist es irrelevant, seit wann Sie den Führerschein besitzen. Es gilt nicht zu empfehlen, dass der Mietwagen von einer anderen Person gebucht wird. Dies resultiert daraus, da Sie ansonsten bei Unfällen nicht versichert wären.

In Florida können Sie die Maut durch das sogenannte Toll by Plate bezahlen. Hierbei wird Ihre Nummerntafel fotografiert und die Maut wird direkt über Ihren Vermieter abgerechnet. Allerdings fallen extra Gebühren an, wenn Sie diesen Service nutzen wollen. Alternativ können Sie die Mautstraßen einfach umfahren. Wenn Sie dies auch nicht tun wollen, steht Ihnen noch eine kostengünstigere Variante zur Verfügung. Mit dem Sunpass-Mini laden Sie Guthaben auf und kleben den Transponder an Ihre Windschutzscheibe. Anschließend werden beim Durchfahren von Mautstellen die Kosten einfach abgebucht.

Auf eine Buchung von einem Navigationsgerät sollte grundsätzlich verzichtet werden, da dies hohe Kosten verursacht und die Navigation genauso gut mit dem Smartphone durchgeführt werden kann.

Wenn Sie in einer Reisegruppe reisen, sollten Sie dies bei der Mietwagenfirma anmelden und Bescheid geben, welche Fahrer für den Mietwagen infrage kommen. So kann jeder Einzelne registriert werden und Sie werden keine Probleme bei einem Unfall haben. Dies ist natürlich mit einigen Kosten verbunden, hat aber auch den Vorteil von Entspannung, wenn Sie nicht immer selbst das Auto lenken müssen.

Achten Sie immer darauf, die passende Größe des Mietwagens zu buchen. Bei einer Reisegruppe bietet sich eventuell auch die Buchung von zwei Mietwagen an. So kann ein größeres Maß an Flexibilität erreicht werden.

Wenn Sie einen Unfall haben, müssen Sie sich erstmals um Verletzte kümmern und gegebenenfalls die 911 rufen. Anschließend gilt es die Unfallstelle abzusperren, zwar sind Sicherheitswesten in Florida nicht verpflichtend anzulegen, dennoch sollten Sie darauf achten, dass Sie von anderen gesehen werden. Nachdem dies geschehen ist, sollten Sie die Polizei und anschließend auch die Firma der Vermietung Ihres Autos kontaktieren.

Einreise in Florida

Wenn Sie Ihren Hund mit nach Florida nehmen wollen, müssen Sie beachten, dass dieser über eine gültige Tollwutimpfung verfügen muss. Die Bescheinigung hierfür sollte außerdem in der englischen Sprache ausgestellt worden sein.

Wenn Sie Ihre Katze mit nach Florida nehmen wollen, müssen Sie keine besonderen Nachweise oder Impfungen erbringen. Achten Sie darauf, dass der Transport Ihrer Haustiere frühzeitig mit der Fluggesellschaft abgesprochen wird, um Platz im Frachtraum zu schaffen. Manche Airlines erlauben Kleintiere sogar in der Flugzeugkabine. Hunde sind in Florida sowohl in öffentlichen Gebäuden als auch an Stränden nicht erlaubt. Darüber hinaus besteht eine Leinenpflicht.

Einreisebestimmungen Florida

Grundsätzlich müssen Sie bei der Einreise die aktuellen Zollbestimmungen beachten. Dies bedeutet, es gibt einige Dinge, welche Sie ohne Probleme transportieren können. Andere dürfen gar nicht transportiert werden und wieder andere müssen beim Zoll angemeldet werden. Beachten Sie, ob Sie ein Visum beantragen müssen, und führen Sie stets Ihren Reisepass mit.

Alkohol und Tabakwaren müssen dem Zoll, bis zu einer bestimmten Menge, nicht gemeldet werden. Allerdings müssen Sie mindestens 21 Jahre alt sein. Die Höchstgrenze liegt bei 200 Zigaretten, zwei Kilogramm Tabak oder 20 Zigarren. Darüber hinaus darf bis zu einem Liter Alkohol zollfrei eingeführt werden. Geschenke dürfen lediglich bis zu einem Wert von 100 US-Dollar zollfrei eingeführt werden. Bargeld und Goldgegenstände dürfen bis zu einem Wert von 10.000 US-Dollar zollfrei eingeführt werden. Lebensmittel dürfen nur dann transportiert werden, wenn Sie keine Gefahr für die US-Bürger darstellen. Grundsätzlich dürfen keine Fleisch- oder Pflanzenprodukte transportiert werden. Da die Mitnahme von Gemüse sehr streng kontrolliert wird, sollten Sie eventuell auf die generelle Mitnahme verzichten. Folgende Lebensmittel dürfen ohne Probleme eingeführt werden:

Fisch, Backwaren, Süßigkeiten, Schokolade, Tee, Kaffee, Gewürze, Säfte, Pflanzenöle, Nüsse, Mehl, getrocknete Früchte, Honig, Reis und Nudeln.

Medikamente dürfen nur dann eingeführt werden, wenn Sie sie selbst benötigen und dies in einer Menge, welche Sie während Ihrer Reise benötigen. Sie dürfen keine Medikamente von denen Sie abhängig werden können, oder Betäubungsmittel, einführen. Dies wären zum Beispiel Schlafmittel, Beruhigungsmittel, Herzmittel sowie Medikamente gegen Grippe und Husten. Falls Sie eines dieser Medikamente allerdings zwingend benötigen, müssen Sie sich vorab von einem Arzt ein Attest hierfür ausstellen lassen.

Um Dinge beim Zoll anmelden zu können, erhalten Sie im Flugzeug ein Formular, welches Sie ausfüllen müssen. Dieses Formular muss dann beim Zoll, wenn Sie Ihr Gepäck abholen, abgegeben werden.

Sitten und Regelen in Florida

In Florida benötigen Sie ein Mindestalter von 18 Jahren, um Rauchen zu dürfen. Vor fast allen öffentlichen Gebäuden sind bestimmte Raucherbereiche vorhanden. In Florida unterliegen die Zigaretten keiner Preisbindung, weshalb oftmals großzügige Angebote zur Verfügung gestellt werden. Sie sollten allerdings beachten, dass Sie die Zigaretten auf keinen Fall auf den Boden werfen sollten, da dies mit hohen Geldstrafen bestraft wird.

Da in Florida kein fixer Stundenlohn gezahlt wird, sind die meisten Menschen auf Trinkgeld angewiesen. Je nachdem wie hoch das Trinkgeld ausfällt, desto zufriedener sind Sie mit dem Service. Irrelevant, ob es sich um eine Restaurantbedienung, einen Kofferträger, ein Zimmermädchen, einen Taxifahrer, einen Shuttlebusfahrer, einen Toilettenservice oder einen Parkservice handelt, in Florida ist es immer üblich, Trinkgeld zu geben. Die einzige Ausnahme stellen hier Supermärkte dar. In Supermärkten wird die Ware oftmals vom Kassierer eingepackt und anschließend zum Auto getragen. Für diesen Service ist die Abgabe von Trinkgeld unüblich. Meist dürfen die Kassierer auch kein Trinkgeld annehmen.


Top Artikel in Florida Allgemein