Skip to main content

Gainesville in Florida – Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten

Die Stadt Gainesville ist die ideale Urlaubsdestination für Amerikafreunde. Das Klima in Florida ist das ganze Jahr über ideal, um entlang der vielen Strände einen zauberhaften Urlaub zu verbringen. Die Stadt im US-Bundesstaat Florida zählt nicht mehr als 132.000 Einwohner und ist bekannt für ihre herrlichen Parks, Seen und Naturlandschaften. In Gainesville befindet sich außerdem die University of Florida, die das älteste und größte Zentrum für Medizin, Sport, kulturelle Veranstaltungen sowie für Schul- und Hochschulausbildung ist.

Gainesville ist ein lebendiger Urlaubsort

Eine Reise in die Vereinigten Staaten bedeutet für viele Urlauber aus Mitteleuropa nicht selten auch eine Reise ins Unbekannte. Besucht der Reisende Städte und Landschaften in den USA, entsprechen die gesammelten Eindrücke nicht immer den althergebrachten Klischees, die jeder Europäer ab einem gewissen Alter vom Land der unbegrenzten Möglichkeiten im Kopf hat. Gainesville als Feriendomizil verspricht allen Besuchern der Stadt fantastische Livemusik und spektakuläre Theateraufführungen.

Urlauber, die ihr Leben dem Sport verschrieben haben, sind von Gainesville fasziniert, denn der regionale Sport wird in der Stadt regelrecht zelebriert. American Football wird von den Reisenden hier ganz besonders geschätzt und gelobt. Gainesville ist durch und durch eine familienfreundliche Stadt. Die Besucher sind hin und weg von den genialen Einkaufsmöglichkeiten und von den leckeren Köstlichkeiten in den feineren Restaurants der Stadt.

Gainesville

Gainesville @iStockphoto/Jesse Kunerth

Menschen, die nach Gainesville reisen, können hier zahllosen Aktivitäten nachgehen und es mangelt auch keineswegs an wahrlich anmutenden Sehenswürdigkeiten. In Gainesville und Umgebung kann der Urlauber viel entdecken, erfahren und erleben. Dafür eignen sich in der Region allerlei Attraktionen, die vor allem die Herzen der Kinder höher schlagen lassen. Jene Touristen aus Europa, die auch kulturelle Höhepunkte erleben möchten, werden in Gainesville ebenfalls reichlich belohnt. Denn es handelt sich um ein Reiseziel, wo neben prächtigen Grünflächen und wunderschönen Seenlandschaften auch Museen und Theater kein Ende ihrer Blütezeit vor Augen zu haben scheinen.

Die Attraktionen der Stadt Gainesville bieten jedem Gast aus nah und fern die Möglichkeit, ein bisschen Uni-Luft zu schnuppern, in Theatern und Museen eine angenehme, geistig erfrischende Zeit zu erleben oder auch einen unvergesslichen Tag mit Einkäufen und Schaufenstergucken zu verbringen. Highlight gibt es in Gainesville und Umgebung genug. All jenen Urlaubern, die der Stadt nur ein paar Tage einen Besuch abstatten wollen, ist zu empfehlen, sich bereits im Vorfeld via Internet eine feine repräsentative Stadtreisetour zusammenzustellen. Auf einige wirklich interessante und sehenswerte Attraktionen wird im Folgenden eingegangen.

Doch ein spannender Urlaub in den USA muss nicht notwendigerweise allein als Bildungsreise verstanden werden. Für Sportler und Naturliebhaber gibt es in Gainesville und der näheren Umgebung unglaublich viele tolle Orte, wo der Florida-Urlaub voll und ganz ausgekostet werden kann.

Museen und die Universität in Gainesville

Das Florida Museum of Natural History wird staatlich betrieben. Es befindet sich auf dem Universitätscampus und ist immer einen Besuch wert. Das angesehene staatlich gecharterte und geförderte Museum stellt die Naturgeschichte des Staates Floridas an diesem geschichtsträchtigen Ort zur Schau. Für die Öffentlichkeit ist das Museum stets kostenlos zugänglich. Das Museum eignet sich hervorragend für einen Ausflug innerhalb der Stadtmauern von Gainesville. Es ist wahrlich ein großartiger Ort, um dort einige nette Stunden zu verweilen. Die gesammelten Eindrücke und die erworbenen Erkenntnisse bleiben dem Besucher auf lange Zeit wie ein kostbarer Schatz der schönen und wertvollen Erinnerungen erhalten.

Geöffnet ist das Florida Museum of Natural History von Montag bis Samstag zwischen zehn Uhr morgens und fünf Uhr abends. Sonntag öffnet das famose Museum die Tore von 13 bis 17 Uhr. Das große Museum in Florida zählt im Übrigen zu den zehn besten Museen der Naturgeschichte in den USA. Das auf dem Campus der Universität lokalisierte Museum enthält Ausstellungen zu Tierleben, zur Naturgeschichte des Bundesstaates, zu kulturellen Verschiedenheiten und zur Paläontologie von Florida. Für alle Naturbegeisterten und alle Freunde der Geschichte aus dem „alten“ Europa ist dieses Museum mit Sicherheit ein Juwel, ein magisches Highlight in der Stadt Gainesville.

Das Matheson Historical Center ist ein weiteres Highlight der Stadt. Im Botanischen Garten und im Museum wird die Geschichte von Nordflorida, von Alachua County und von Gainesville in Form zahlreicher Ausstellungsstücke präsentiert. Die Besucher können den herrlichen Garten und das Museum von Montag bis Freitag von neun Uhr bis 13 Uhr und am Samstag von zehn bis 16 Uhr besichtigen. Für Sonntagsbesucher gelten die Öffnungszeiten von 13 bis 17 Uhr. Wer einen Nachmittag in der Stadt verbringen möchte, der wird mit einem Besuch im Matheson belohnt. Denn das Center ist nicht allzu groß, hat aber durchaus interessante sowie bemerkenswerte Ausstellungen des historischen Gainesvilles zu bieten. Das Matheson Historical Center liegt ein wenig abseits der bekannten University Avenue.

Das Fred Bear Museum ist ein Traum für alle jagdbegeisterten Besucher der Stadt. Es enthält einige originell präparierte Tierkörper und die wohl größte private Bogenschießsammlung des gesamten Planeten. Der Bogenjäger Fred Bear gründete die Bear Archery Company. Der Eintritt kostet ein paar Dollar und bei der Führung werden dem Museumsbesucher Jagdtrophäen und Bogenschießkunstprodukte bis weit ins Steinzeitalter hinein vor Augen geführt und erklärt. Mit Ausnahme von wenigen Ruhetagen hat das Museum das ganze Jahr über die Tore für Jagdinteressierte von zehn bis 18 Uhr geöffnet.

In Gainesville gibt es für kulturaffine Menschen viele weitere Museen, Bibliotheken, Spezialmuseen und Kunstgalerien zu besichtigen. Zudem beherbergt Gainesville auch einige geniale Parkanlagen, Wahrzeichen sowie Natur- und Wildschutzgebiete, die einen Ausflug durchaus berechtigen. In Gainesville sind Sehenswürdigkeiten aller Art somit alles andere als rar gesät. Natur- und Tierfreunde kommen im Urlaub in der City und Umgebung voll und ganz auf ihre Kosten.

In der Stadt gibt es noch drei weitere nennenswerte Museen, die viele Besucher ebenfalls gerne als Highlights bezeichnen. Das famose Samuel P. Harn Museum of Art ist für eine kleine Stadt wie Gainesville ein hervorragendes Museum. Mit Ausstellungen von Monet bis hin zur Moderne hat der Stadtbesucher plötzlich das Gefühl, als wäre er in New York City. Die Angestellten im Museum sind echte Profis, kompetent und sehr entgegenkommend. Einmal im Monat ist das Museum auch in der Nacht geöffnet. Nicht selten wird der Museumsbesuch auch begleitet von Tanz und Musik. Bedingt durch einen kleinen Wasserfall mit tropischen Pflanzen wird das Museum mit seinem wunderschönen Garten sehr kinderfreundlich geführt. Das Historic Haile Homestead und das Kika Silva Pla Planetarium sind auch ganz besondere Orte und mit Sicherheit einen Ausflug wert. Das Planetarium eignet sich für die ganze Familie, die dargebotene Show ist unterhaltsam und sehr informativ.

Viele Urlauber lieben in dieser Stadt Floridas die bezaubernden Parks und die extravagant gestalteten Grünflächenanlagen. Ein Abstecher in die Parks von Gainesville lohnt sich zu jeder Jahreszeit. Hervorzuheben sind der Alfred A Ring Park, der Butterfly Rainforest, das Morningside Nature Center und der Loblolly Woods Nature Park. Naturbegeisterte Reisende werden von Gainesville und den umliegenden Landschaften ganz sicher total fasziniert sein.

Die Gypsy Gold Horse Farm bietet allen Pferdeliebhabern die Gelegenheit, einen unvergesslichen Tag jenseits der Großstadthektik zu verbringen. Die Pferdefarm befindet sich rund 50 Kilometer südlich von Gainesville in der Ortschaft Ocala. Es handelt sich hierbei um eine vollständig kommentierte Tour, die Reiseführer sind professionell und immer freundlich. Auf dieser Farm leben viele Exemplare der berühmten Gypsy-Vanner-Pferderasse. Auf dem Spaziergang durch die Anlage begegnet der Besucher den herrlichen Tieren, die wunderschönen Fohlen, Stuten und Hengste können bewundert und bestaunt und kurz vor dem Ende der Tour auch fotografiert werden.

Spannende Erlebnisse in Gainesville

In der Stadt Gainesville gibt es viel zu entdecken und zu erleben. Egal ob der Urlauber an Segways-Touren, am Sightseeing oder an kulinarischen Aktivitäten interessiert ist: In der City hat der Reisende eine große Auswahl an unglaublich spannenden Erlebnissen. Der große Vorteil für europäische Gäste in Gainesville ist der Umstand, dass die Stadt im nördlichen Florida eine Studentenstadt ist. Es ist somit keine gewöhnliche Touristenstadt.

Das große Footballstadium liegt auf dem Universitätsgelände und wird während der Saison auch gerne von Urlaubern besucht. Die Florida Gators haben auch außerhalb der Stadt viele treue Fans. Im Sommer kann es in Gainesville oft zu heftigen kurzen Gewittern kommen. Das Wetter ist subtropisch und für Outdooraktivitäten bestens geeignet. In der berühmten Oaks Mall können die Gäste aus aller Welt ihre Kreditkaten zum Glühen bringen.

Der geologische Staatspark liegt nordwestlich von der Universität von Florida. Der Devil`s Millhopper Geological State Park ist 29 Hektar groß und bietet drei ökologische Umgebungen. Diese basieren auf der Einwirkung von Wasser, Feuer und Sonne. Wer als Urlauber gerne Tierbeobachtungen unternehmen möchte, der ist im an der Millhopper Road gelegenen Staatspark bestens aufgehoben.

Der Freizeitpfad Gainesville-Hawthorne State Trail erstreckt sich über 16 Meilen von Gainesville durch staatliche und lokale Naturschutzgebiete. Der Pfad eignet sich sowohl für Wanderer als auch für Reiter und Radfahrer. Für Kletterer und Baumbezwinger eignet sich Canopy Climbers vorzüglich. Die Kletterlehrer auf dem Gelände sind hilfsbereit und auskunftsfreudig. Ein Abenteuer und Spaß für jeden, der gerne auf riesigen Bäumen herumklettern bzw. herumbalancieren möchte. Auch der Florida National Scenic Trail hat einiges zu bieten. Für eine Outdooraktivität ist der Trail durchaus zu empfehlen, das Wandern selbst wird zu einem Highlight.

Auch für Nachtschwärmer ist Gainesville ein hervorragendes, nahezu formidables Pflaster. Die Stadt hat viele geniale Pubs, gute Restaurants und tolle Diskotheken zu bieten. Aufgrund der hohen Studentenzahl ist die City im Norden Floridas den ganzen Tag über mit Leben und Unterhaltungsmöglichkeiten gefüllt. Auch in sportlicher Hinsicht kommen die Urlauber nicht zu kurz. Wer in Gainesville schwimmen, Tennis spielen oder golfen möchte, findet in der Stadt und in den naheliegenden Ortschaften hervorragende Plätze.

Ausflüge zu den Wahrzeichen von Gainesville

Das Ben Hill Griffin Stadium ist eines Ausfluges durchaus würdig. Das Heimatstadium der Footballmannschaft Floridas Gators ist beeindruckend. Mit etwas Glück können Reisende auch live das Training mit den Football-Größen Amerikas beobachten. Das Stadium ist angefüllt mit Geschichte. Jedes Jahr aufs Neue können die Zuschauer einige Stars der glorreichen Vergangenheit und neue aufstrebende Sterne bewundern und anfeuern.

Eine wahrlich tolle Lage für den Sport Softball ist das sehr bekannte Katie Seashole Pressly Softball Stadium. Ein weiteres bedeutendes Wahrzeichen von Gainesville ist mit Sicherheit der berühmte Auto-Plus Raceway. Wer das Rauschen von Motoren liebt, auf Action und Nervenkitzel steht, der ist auf dieser Rennstreckenanlage genau am richtigen Ort. Es gibt neben den berüchtigten Autorennen auch Vans Racing sowie Motorräder und selbst Lkws matchen sich im Rennstadium.

Gainesville hat für jeden Besucher etwas zu bieten. Von Shoppingtouren bis hin zu Besuchen in Theatern, Galerien und Museen, Golfabenteuern, Reitausflügen, Wanderungen, Rennsport und heißem Nachtleben: Die pulsierende City hat wirklich für jeden neugierigen und anspruchsvollen Reisenden eine Überraschung parat. Die Stadt ist außerdem zukunftsweisend, da sich sehr viele junge Menschen in Gainesville aufhalten und stets für neue und frische Ideen sorgen.

Romantische Naturlandschaften rund um Gainesville

Der Norden von Gainesville ist stark geprägt von fantastischen Seenlandschaften. Die romantischen Plätze bieten den perfekten Raum, um Fahrradtouren und idyllische Bootsfahrten zu unternehmen. Das ehemalige Jagdgebiet der ansässigen Indianerstämme ist ein gutes Gebiet, um entlang des Flusses und der Seeufer Reitausflüge zu organisieren. Das Gewässer im Norden der Stadt eignet sich auch sehr gut, um seltene Vögel zu beobachten. Der herrliche San Felasco Hammock Preserve State Park wird von zahlreichen wilden Truthähnen, Weißwedelhirschen, Graufüchsen und Singvögeln bevölkert. Für Ausflüge auf dem Mountainbike offeriert dieses ideale und zugleich romantische Tourengebiet mannigfaltige Möglichkeiten.

Die genialen Frischwasserquellen sorgen für Badespaß de luxe

Gainesville ist auch ein fantastisches Reiseziel für all jene Urlauber, die gerne in warmen sowie kristallklaren Quellen schnorcheln, tauchen und schwimmen. Die Durchschnitttemperatur der Quellen liegt bei 22 Grad Celsius. In den naturbelassenen Flussarmen können Naturfreunde mit Kayaks durch die traumhafte Natur Nordfloridas gleiten. Nordwestlich von Gainesville können Besucher des Ichetucknee Springs State Park die einzigartigen türkisfarbenen Gewässer genießen. Es ist atemberaubend schön, mit einen Tube, Kayak oder Kanu an der unberührten Pflanzen- und Tierwelt vorbeizuziehen und dieses Juwel von Landschaft zu genießen und zu entdecken.

Gainesville – das ganze Jahr über ein ideales Reiseziel

Die Stadt im Norden Floridas ist zu jeder Jahreszeit ein optimales Reiseziel. Es gibt wunderbare Museen, viele einladende Parks und historische Gebäude. Die Stadt wurde Mitte der 1990er Jahre zu Recht zur amerikanischen Stadt mit der höchsten Wohn- und Lebensqualität gewählt. Zu den viel besuchten Sehenswürdigkeiten von Gainesville gehören auch der O`Leno State Park, der Alfred Ring Park, der Gum Root Park und die Swamp Conservation Area. Lohnenswert ist auch ein Abstecher im Palm Point Park und im Kanapaha Botanical Garden. Der Bivens Arm Natur Park und der Lake Alice sind ideale Sehenswürdigkeiten, um ausgedehnte Tagesausflüge zu planen.


Top Artikel in Norden Floridas