Skip to main content

Florida: Von Key West bis New Orleans – Rezension

Florida zählt zu den bekanntesten Urlaubszielen der Vereinigten Staaten. Für europäische Reisende, die das Land zum ersten Mal besuchen, bietet eine Reise neben vielen neuen Eindrücken auch einige Überraschungen, auf die sie sich vorbereiten sollten. Gerade für USA-Neulinge bestens geeignet ist der Reiseführer: „Florida: Von Key West bis New Orleans“, das vom Reise Know-How-Verlag Grundmann herausgegeben wurde.

Ein Land zu bereisen, das so reich ist an Attraktionen, bedarf einer guten Planung. Viel zu viel gibt es zu sehen und zu entdecken. Die Aufenthaltszeit ist meist zu kurz, um alles, was das Land bietet, zu erforschen. Ein Reisebegleiter wie der Florida-Reiseführer von Hans-R. Grundmann bietet eine gute Übersicht darüber, welche Städte, Strände, Vergnügungsparks oder historische Plätze unbedingt sehenswert sind.

Wie alle Reisebegleiter des renommierten Verlags ist auch dieser Band sehr übersichtlich gegliedert. Der erste Teil enthält einführende Informationen zum Beispiel über Reisezeiten, Klima, Flora und Fauna des amerikanischen Bundesstaates. Im zweiten Teil stellt der Autor Routen und Reiseziele vor, nach denen Florida-Touristen ihre eigene Rundreisen gestalten und planen können. Im Anhang erfährt der Leser viel Wissenswertes zum Thema Florida, von der Bevölkerungsdichte über Indianerkulturen, die Bürgerrechtsbewegung bis hin zur aktuellen Politik sind alle Eckpunkte zu Geschichte und Kultur aufgeführt. Sehr nett ist auch ein Abschnitt über die „First Lady des kubanischen Amerika“, die Sängerin Gloria Estefan.

Ein herausstechendes Merkmal des Florida-Reiseführers ist die Tatsache, dass der in anderen Reisebüchern oft vernachlässigte Landzipfel bis Louisiana, der „Panhandle“, hier gut beschrieben wird. Die Abschnitte über die vielen Nationalparks sind ebenfalls sehr informativ. Sehr schön beschrieben ist der Abstecher nach New Orleans, der sich bei einer Reise durch Florida anbietet.

Florida: Von Key West bis New Orleans

Florida: Von Key West bis New Orleans

Der Schwerpunkt des Ratgebers liegt auf praxisbezogenen Auskünften. Sehr praktisch und hilfreich sind die Hinweise zum Fahren mit dem PKW innerhalb des Staates. Wie sich Reisende verhalten sollten, wenn sie von der Polizei angehalten werden, wie die Tanksäulen funktionieren und das Benzin bezahlt wird und viele weitere Informationen machen es dem ortsunkundigen Touristen einfach, sich im Land zurechtzufinden. Vor allem für Camper bietet das Buch sehr gute Informationen über Stellplätze, Zeltplätze und alles, was damit zusammenhängt. Motels und andere Unterkünfte werden vorgestellt, meist sogar mit Telefonnummer, sodass es recht einfach ist, eine Schlafmöglichkeit für die Nacht zu finden.

Auch wenn der Reisebegleiter viele Sehenswürdigkeiten erwähnt, sind einige Informationen etwas spärlich geraten. Besucher, die vor allem an der Kultur und Geschichte interessiert sind, sollten einen zusätzlichen Ratgeber mitnehmen, um ausreichend informiert zu werden. Das gilt gleichermaßen für Naturfreunde, denn dieser Bereich wird ebenfalls nur angerissen. Wie bei allen Reisebegleitern dieser Art sind die abgebildeten Landkarten nicht sehr detailliert. Auf eine spezielle Straßenkarte sollte bei Rundreisen nicht verzichtet werden. Obwohl die aktuelle Ausgabe noch recht neu ist, sollten sich Touristen auf die Preisangaben oder Öffnungszeiten nicht unbedingt verlassen. Diese Angaben ändern sich leider oft recht schnell.

Fazit: Der 440 Seiten starke Reiseführer „Florida: Von Key West bis New Orleans“ von Hans-R. Grundmann ist ein nützlicher Begleiter für eine Reise in den amerikanischen Bundesstaat. Vor allem, wenn das Land auf eigene Faust mit dem Mietwagen oder Campingmobil erkundet werden soll, bietet das Buch alle notwendigen Informationen für eine gelungene Urlaubsreise.


Top Artikel in Reiseführer Florida